Jesper Munk – Im Gespräch

Jesper Munk – nicht mehr so jung, dass er als Wunderkind gehandelt werden könnte, aber noch so kreativ, dass er immer wieder, ganz gewiss überrascht. „Favourite Stranger“ heißt das Album, mit dem er dem Blues den Rücken kehrt und sich in Richtung Soul/Pop bewegt. Welche Rolle der Vater für seine Musik spielt, wo er sich selbst innerhalb der Band verortet und woher die wunderbar schräge Ästhetik in den Musikvideos zu seiner dritten Platte kommt, hört ihr hier.

Schlagworte:
Teile diesen Beitrag:

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*