MENÜ

Let’s talk about sex: Sexistische Doppelmoral im Hip-Hop

Let’s talk about sex: Sexistische Doppelmoral im Hip-Hop

„Give me everything you’ve got for that wet ass pussy“, so Cardi B und Meghan Thee Stallion in ihrem Hit WAP. Billig und pornographisch oder feministisch und sex-positiv?

Diese Diskussion ist wohl schon genau so alt wie der Hip-Hop selbst. Allerdings fällt auf, dass es vor allem weibliche Künstlerinnen sind, die sich für ihre sexuellen Texte rechtfertigen müssen. Männliche Musiker werden dagegen oft dafür gefeiert.

Diese Doppelmoral habe ich unter die Lupe genommen und kommentiert.

Schlagworte:

Ähnliche Beiträge:

@catcallsofaugsburg

„Hey Puppe, soll ich’s dir mal richtig besorgen?“ und „Bück dich, dein Gesicht ist mir egal“. Catcalling, also (sexualisierte) verbale Belästigung, mitten in Augsburg und das ist keine Ausnahme.

Mehr lesen...

Vegane Instrumente

Vegan geht nicht nur beispielsweise beim Essen oder in der Kosmetik, sondern auch bei Musikinstrumenten. Wo sich welche tierischen Sachen verstecken und was es für Alternativen gibt, erzählen euch Maxi und Felix.

Sprecher: Maximilian Kroh...

Mehr lesen...

Globaler Klimastreik 24.09

Die Bundestagswahl war auch eine Klimawahl. Kein Wunder also, dass Fridays For Future zum Klimastreik am Freitag vor der entscheidenden Wahl aufgerufen hat.

Am Freitag den 24. September um 16 Uhr auf dem Ulrichsplatz war es so weit...

Mehr lesen...