MENÜ

MODULAR KÜNSTLER aus AUGSBURG

MODULAR KÜNSTLER aus AUGSBURG

Auch dieses Jahr gibt das Modular Festival noch unbekannten Bands und Künstlern aus Augsburg eine Bühne.

Für alle ist es eine große Ehre, vor zahlreichen feierwütigen Menschen dieses Wochenende am Gaswerk aufzutreten und ihre Musik bekannter zu machen.

Im Vorfeld habe ich mich zu einem Interview mit den drei Augsburger Liveact’s Hausnummer 13, Art in Crime und Boost getroffen. Jeder ist jung, hoch talentiert und schon richtig heiß auf den Auftritt. Am Samstag geht es für sie los dort erwarten uns dann nachmittags, auf den drei Konzerten, drei komplett unterschiedliche Musikrichtungen.

 

Während Hausnummer 13 ihre Songs selbst als einzigartigen Deutsch Pop der anderen Art bezeichnen,

ist Art in Crime eher eine Band, die sich vom Rock, Pop, bis hin zu Jazz inspirieren hat lassen.

Boost hält wiederum Hip Hop treu die Stange und ist bereits jetzt einer der vielversprechendsten Newcomer der Augsburger Rapszene.

 

Am besten hört ihr aber selbst mal rein und macht euch ein Bild, von Augsburgs vielversprechendsten Talenten.

 

Schlagworte:

Ähnliche Beiträge:

Globaler Klimastreik 24.09

Die Bundestagswahl war auch eine Klimawahl. Kein Wunder also, dass Fridays For Future zum Klimastreik am Freitag vor der entscheidenden Wahl aufgerufen hat.

Am Freitag den 24. September um 16 Uhr auf dem Ulrichsplatz war es so weit...

Mehr lesen...

KunstAUXomat

Kunst To Go gibt’s bei uns in Augsburg!

In einem umgebauten Zigarettenautomat am Stadtmarkt gibt es Kunst im Kleinformat. In sogenannten Wunschboxen kann man sich für 2×2 Euro ein Überraschungskunstwerk mitnehmen.

Mehr lesen...

Nico Laska

Bisher war der Musiker Nico Laska aus Frankfurt einem breiten Publikum aus der Castingshow „The Voice of Germany“ oder als Backliner von Wincent Weiss bekannt. Nun hat er sein Debütalbum „NI/CO“ herausgebracht.

Mehr lesen...