MENÜ

Endings = Beginnings

Endings = Beginnings

Künstler: Flash Forward

Genre: Alternative-Rock, Pop-Rock, Rock

Als krönenden Abschluss eines für sie sehr erfolgreichen Jahres bringt die Ruhrgebiet-Band Flash Forward mit Endings = Beginnings ein sehr abwechslungsreiches Album, das Elemente von Alternative Rock, Pop und elektronischer Musik auf eingängige Weise vermischt.

Es geht um das Zusammenspiel von Enden und Anfängen im Leben und besonders in Beziehungen, und dabei spielt das Erwachsenwerden ebenso eine Rolle wie der Abschied von anderen Menschen – und natürlich auch die Probleme beim Loslassen. Alltägliche Situationen also, mit denen wirklich jeder mitfühlen kann. Aber auch musikalisch hat Endings = Beginnings einiges zu bieten: kein Song gleicht dem anderen, sowohl was Melodie und Beats anbelangt, als auch den Gesang. Und besonders letzterer ist wirklich ein Highlight!

Ähnliche Alben:

Kult

Künstler: Augsburg, Italo-Schlager, Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys

Genre: Italo-Schlager

Diese Woche heißt unser Album der Woche „Kult“ von der Band Roy Bianco und die Abbrunzati Boys. Es ist somit das dritte Album der Augsburger Jungs.

Ja, es ist wieder soweit.

Mehr lesen...

Forever Undone

Künstler: Letters Sent Home

Genre: Alternative Rock

Diese Woche heißt unser Album der Woche „Forever Undone“ von der deutschen Band Letters Sent Home. Noch nie von ihnen gehört? Das sollten wir auf jeden Fall ändern!

Was 2015 während der Schulzeit angefangen hat...

Mehr lesen...

Heaven :x: Hell

Künstler: Sum 41

Genre: Pop-Punk, Punkrock

Vor einem Jahr haben die Jungs von Sum 41 ihr Auflösung angekündigt. Jetzt haben sie mit „Heaven :x: Hell“ ihr achtes und letztes Album rausgebracht. Und das ist ein wirklich würdiger Abschluss einer 28 Jahre langen Weltkarriere.

Mehr lesen...

Wasting My Nights

Künstler: anaïs

Genre: Indie-Pop

Dieses Mal ist unser Album der Woche die EP „Wasting My Nights“ von der Künstlerin anaïs. Die bringt zwar erst seit 2020 aktiv Musik raus, hat seitdem aber schon eine Menge Songs geschrieben. Und die Erfahrung hört man auf ihrer neuesten Platte auch raus.

Mehr lesen...