MENÜ

ReggaePunks

ReggaePunks

Künstler: Berlin Boom Orchestra

Genre: Hiphop, Reggae

Reggae ist ja eigentlich alles andere als deutsch. Die Jungs und Mädels vom Berlin Boom Orchestra wollten uns aber zeigen, dass in der deutschen Hauptstadt jamaikanisches Blut fließt. Und wir sind überzeugt! “Reggae Punks” heißt ihr am Freitag erschienenes Album mit 16 Tracks. Etwas mehr als eine Stunde lang beschallt uns das “Orchestra” mit typischen Reggae Sounds wie Steeldrums und Trompeten, mischt dann sogar noch ein bisschen Hip-Hop dazu und beweist, dass Deutsche Musik aus mehr als Schlager, Gangsterrap und Mark Forster besteht.

Ähnliche Alben:

Titanic

Genre: Art-Pop

Art-Pop aus Norwegen, der unter die Haut und ins Ohr geht – das ist Mimmis zweites Album Titanic.

Sie nimmt ihre Zuhörer*innen dabei mit auf eine Reise zu sich selbst...

Mehr lesen...

Liebe in Paketen

Künstler: Die Lieferanten

Genre: Indie-Pop, Pop

Unser neues Album der Woche heißt Liebe in Paketen und kommt per Expresslieferung direkt von Die Lieferanten.

Die vierköpfige Band aus Münster hat nach 6 Jahren endlich ihr Debütalbum veröffentlicht.

Mehr lesen...

U

Künstler: Wytiki

Genre: Pop, Singer-Songwriter

Die EP in unserem Album der Woche kommt diesmal von der Singer-Songwriterin Wytiki. Die Künstlerin kommt aus Amsterdam und zeigt hier ihr Talent im Songwriting. Es ist ihre erste EP und besteht aus 7 Songs, die alle sehr locker und leicht zum Anhören sind.

Mehr lesen...

Bare Skin

Künstler: benzii

Genre: Techno-Pop

Das neue Debüt-Album der Berliner Künstlerin benzii besticht mit emotionalem Technopop-Sound. Benziis ganze Familie arbeitet im Musik-Business, sie ist aber die erste, die selber Musik veröffentlicht. Nachdem 2020 ihr erster Song erschienen ist...

Mehr lesen...

All for nothing

Künstler: Ari Staprans Leff, Lauv

Genre: Indiepop, Rock, Singer-Songwriter

Ihr sucht nach lockeren Indiepop Songs, die euch einen Ohrwurm geben? Dann seid ihr hier genau richtig. Das zweite Album „All for nothing“ von Lauv, gibt euch genau das. Das Album besteht aus 13 unterschiedlichen Songs...

Mehr lesen...