MENÜ

The Pace Of The Passing

The Pace Of The Passing

Künstler: Toothless

Genre: Alt-Pop, Indie

Hinter dem Namen Toothless steckt ein gewisser Ed Nash. Und der ist kein geringerer als der ehemalige Bassist der Indie-Koryphäe Bombay Bicycle Club, die sich inzwischen ja leider endgültig aufgelöst haben. Mit dem Gedanken – „was will der Bassist einer großen Band solo schon reißen?” – gepaart mit ein bisschen Selbstironie hat er sich schließlich für den Namen Toothless entschieden. Denn in der englischen Umgangssprache bedeutet „toothless” so viel wie „nicht besonders wirksam“ bzw. „gegenstandslos“.

Aber da müssen wir sofort mal widersprechen! Der liebe Herr Nash muss nämlich überhaupt nicht so tiefstapeln, denn sein neues Album hat uns auf voller Linie überzeugt. The Pace of the Passing ist wider Erwarten ziemlich poppig geworden. An Indie-Melodien schmiegen sich mal eine Akustikgitarre, mal elektronische Elemente und eine Prise Lo-Fi. Das ergibt zehn Songs, die mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet sind.

Ähnliche Alben:

Go big or go home

Künstler: Moonlight Breakfast

Genre: Elektro, Funk, Indie, Pop, Singer-Songwriter

„Moonlight Breakfast“. So heißt die Band, dass das Album der Woche „Go big or Go Home“ veröffentlicht hat. Die französische Band wurde 2010 gegründet und macht seitdem zusammen Musik.

Mehr lesen...

Radiosoul

Künstler: Alfie Templeman

Genre: Alt, Dreampop, Indie, Pop, Singer-Songwriter

Wer die letzten Jahre unsere Alben der Woche mal durchgeschaut hat, hat sicherlich schon den Namen Alfie Templeman bei uns gelesen. 2022 haben wir euch nämlich das Debütalbum „Mellow Moon“ von ihm vorgestellt.

Mehr lesen...

Kult

Künstler: Augsburg, Italo-Schlager, Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys

Genre: Italo-Schlager

Diese Woche heißt unser Album der Woche „Kult“ von der Band Roy Bianco und die Abbrunzati Boys. Es ist somit das dritte Album der Augsburger Jungs.

Ja, es ist wieder soweit.

Mehr lesen...

Forever Undone

Künstler: Letters Sent Home

Genre: Alternative Rock

Diese Woche heißt unser Album der Woche „Forever Undone“ von der deutschen Band Letters Sent Home. Noch nie von ihnen gehört? Das sollten wir auf jeden Fall ändern!

Was 2015 während der Schulzeit angefangen hat...

Mehr lesen...