Hell Is Too Far

Künstler: Flemming Borby feat. Greta Brinkman

Genre: Indie-Pop, Pop

Unser Album der Woche kommt diesmal vom dänischen Singer Songwriter Flemming Borby in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Musikerin Greta Brinkman – eine autodidaktische Bassistin, die von Punk Rock über Jazz bis zu Doom Metal alles beherrscht und bereits mit vielen bekannten Bands tourte.

„Hell Is Too Far“ heißt die Platte, welche als gemeinsames Albumprojekt der beiden realisiert wurde. Kennengelernt haben sie sich über Facebook, nachdem Greta nach Künstlern in Berlin suchte. Anschließend trafen sich die beiden bei einem Workshop persönlich und Greta begleitete Flemming anschließend auf seiner Solotour. Seitdem hatten sie schon einige gemeinsame Auftritte.

Das Album zeichnet sich besonders durch den locker leichten Gute-Laune Pop aus, welches den Zuhörern einfach ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Songs schrieb Flemming Borby selbst während eines Aufenthalts in Spanien. Vieles davon entstand als eine Hommage an David Bowie.

Uns bringt die Musik der beiden auf jeden Fall wieder wie Wärme des Sommers zurück ins Herz und vor allem auch die gute Laune. Und dies wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten!

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*