MENÜ

Mit dem FCA durch die Rumpel-Saison

Mit dem FCA durch die Rumpel-Saison

Platz 13, 36 Punkte, Klassenerhalt am 33. Spieltag – auf dem Papier liest sich die Saison 2020/21 des FC Augsburg in der Fußball-Bundesliga der Herren wunderbar unspektakulär. Hier gibt’s den Saisonrückblick mit FCA-Expertin Kristell Gnahm.

Leidensfähigkeit, Durchhaltevermögen, eine leicht masochistische Veranlagung, aber dennoch die Liebe zum Spiel – Kristell vereint diese Eigenschaften und ist deshalb die perfekte FCA-Anhängerin. In den Podcasts „Auf die Zirbelnuss“ und „FRÜF – Frauen reden über Fußball“ (über den es auch ein sehr gutes Interview geben soll) oder auch im Rasenfunk beschäftigt sie sich ausgiebig mit ihrem Herzensverein.

Grund genug, mit ihr auf eine in jeder Hinsicht seltsame Saison zwischen Geisterspielen und Pandemie-Fußball um jeden Preis zurückzublicken. Eine Saison, in der der FCA mal wieder nicht mit der großen Spielkunst überzeugte, aber immerhin den Klassenerhalt schaffte und zum Ende einen verlorenen Sohn zurück auf die Trainerbank holte.

Das Argument war ja „Dann haben wir in dieser schweren Zeit wenigstens etwas, womit wir uns ablenken können, worüber wir uns freuen können“ – nee, sorry: Ich hatte noch was, worüber ich mich aufregen musste.

Kristell Gnahm

Was Kristell von Fußball in der Pandemie hält, wer ihr Spieler, ihre Enttäuschung und ihr Spiel der Saison sind und warum sie sich zur Verwunderung aller Schalke- und Stuttgart-Fans über Markus Weinzierls Rückkehr freut, hört ihr im Interview.

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag:

Ähnliche Beiträge: