Friedhof der Kuscheltiere

Unser CineTipp zu Friedhof der Kuscheltiere, dem Remake von Stephen Kings Meisterwerk.

Dr. Louis Creed, seine Frau Rachel und ihre beiden Kinder Gage und Ellie entfliehen der Großstadt für ein beschauliches Leben auf dem Land. Ganz in der Nähe ihres neuen Zuhauses und von dichtem Wald umgeben, befindet sich der unheimliche „Friedhof der Kuscheltiere“. Nach einem tragischen Zwischenfall bittet Louis seinen kauzigen Nachbarn Jud Crandall um Hilfe und löst damit ungewollt eine gefährliche Kettenreaktion aus, die etwas abgrundtief Böses freisetzt und das neu gewonnene Familienidyll bedroht. Schnell wird den Creeds klar, dass der Tod manchmal besser ist …

Gänsehaut garantiert. In Deutschland wurde der Film von der FSK ab 16 Jahren freigegeben.

Friedhof der Kuscheltiere konnte am Startwochenende mit einem Einspielergebnis von rund 25 Millionen US-Dollar und mit 145.000 Besuchern jeweils den zweiten Platz der US-amerikanischen und deutschen Kino-Charts erreichen. Den Produktionskosten in Höhe von 21 Millionen US-Dollar stehen bislang weltweit Einnahmen aus Kinovorführungen von 76,6 Millionen US-Dollar gegenüber. In Deutschland verzeichnet er bisher 144.704 Besucher.

Schlagworte:
Teile diesen Beitrag:

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*