Gargoyle

Künstler: Mark Lanegan

Genre: Bluesrock, Singer-Songwriter

Die fröhlichen Frühlingsklänge in der Musikwelt hatten es bisher eher schwer, zu unbeständig war das Wetter zuletzt. Plötzlicher Schneefall nach Ostern hat dann sogar eher zu ’nem Herbstblues geführt. Couch, warme Decke und Tee waren angesagt – fehlt nur noch ein Album, dass für diese Atmosphäre  wie Arsch auf Eimer passt. Gut, dass es Singer-Songwriter wie Mark Lanegan gibt: Der geschmeidige US-Amerikaner ist schon ein erfahrener Wolf im Musikgeschäft, zeigt aber mit seiner neuesten Platte „Gargoyle“, dass er noch längst nicht zum alten Eisen gehört: Feinster Blues, hier und da ein paar elektronische Einspieler, ein düsterer Grundton und seine Wahnsinnsstimme, die einen beim Hören einfach nicht loslässt. Mit diesen Zutaten erschafft Mark Lanegan einen besonderen Mix, der wie geschaffen für die nächste Sofa-Session ist, wenn es draußen mal wieder herbstlich kalt statt frühlingshaft mild ist. Um die volle Bandbreite seiner musikalischen Genialität erfassen zu können, empfehlen wir euch besonders die Titel „Nocturne“, „Blue blue sea“, „Sister“ und „Emperor“ … Also, ab auf die Couch, macht es euch bequem, und genießt den schaurig-schönen Klang von „Gargoyle“!

 

Bildquelle:

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*