Inside Brüssel: EU-Gesetze

Plastiktüten, Glühbirnen, Gurkenkrümmung – da spüren wir (EU)-Gesetze in unserem Alltag. Aber wer darf alles „inside Brüssel“ mitreden?

Bis es in unserem Alltag ankommt, muss so ein Gesetz oder besser „Rechtsakt“ doch ein Paar Hürden nehmen. Das Europa-Parlament hat den Prozess hier nochmal ganz genau beschrieben:
http://www.europarl.europa.eu/germany/de/europa-und-europawahlen/ordentliches-gesetzgebungsverfahren
So kompliziert muss man es aber gar nicht machen. Das Herz „inside Brüssel“ ist eigentlich ein ganz übersichtliches „institutionelles Dreieck,“ das sich bequem in zwei Minuten Radiobeitrag erklären lässt – damit wir auch wissen, wer über unsere Gurken entscheidet;) und was die Parlamentarier, die wir wählen zu sagen haben.

Ideen, wie man das „institutionelle Dreieck“ für die Zukunft umbauen könnte, hört ihr zum Beispiel hier und hier, von jungen Leuten, die in der Politik kräftig mitmischen!

„Volt“ in Augsburg

Jugend kandidiert: Benjamin Adam

Schlagworte:
Teile diesen Beitrag:

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*