Jugend kandidiert: Benjamin Adam

Mitgliederschwund, Anzugträger, Hinterzimmer….. Parteien haben nicht unbedingt einen sexy Ruf, gerade bei jungen Leuten. Dass es auch anders geht, zeigt unter anderem Benjamin Adam!

Der ist Jahrgang 1992 und hat etwas, was nicht viele Menschen haben: Einen Listenplatz auf der Europawahlliste der SPD …. und Plakate mit seinem Gesicht in allen Straßen (nach eigenen Angaben kaum gephotoshopt;) Auch der Alltag des Studenten enthält jetzt ein paar eher untypische Elemente, wie Podiumsdiskussionen und Häuserwahlkampf.

Wie fühlt sich das an? Und vor allem wie startet man so eine steile Karriere? 😉 Das und noch viel mehr hat Benjamin Adam Kanal C erzählt. (Klickt links für die Kurzversion, und unten für die extended version, damit ihr nix verpasst!)

PS: Die Jugend kandidiert nicht nur in der SPD. Eine ander Jungpolitikerin (diesmal Jahrgang 1990) könnt ihr hier hören: „Volt“ in Augsburg

Auch ganz interessant: Was können die Parlamentarier, die wir wählen, dann so alles mitbestimmen? Mehr Infos gibts hier Inside Brüssel: Wie entstehen EU-Gesetze und hier: http://www.europarl.europa.eu/portal/de

Schlagworte:
Teile diesen Beitrag:

Ähnliche Beiträge:

0 comments on “Jugend kandidiert: Benjamin Adam

  1. Avatar
    Isabella ERLICH Sozialpädagogin mit Studium on

    Danke an Ben Adam und die SPD mit allen Jusos. Ihr habt unglaublich viel für den Eu-Wahlkampf getan. Leute da draussen, lasst endlich mal die Jungen regieren. Das sagt eine vom Jahrgang 1954 . Wir brauchen junge Menschen mit deren Ideen für Europa und auch in der Bundespolitik!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*