MENÜ

Was der VfB Stuttgart und die SPD gemeinsam haben

Was der VfB Stuttgart und die SPD gemeinsam haben

Wenn man zwischen einer politischen Partei und einem Fußball-Verein einen Vergleich herstellen kann, dann ist das in der Regel kein gutes Zeichen. Für beide. So auch im Falle des VfB Stuttgart und der SPD.

Ihre große Gemeinsamkeit liegt in ihrer Sehnsucht nach Erfolgen und dem krachenden Scheitern auf dem Weg dorthin. Denn die letzten Erfolge liegen schon zwölf (Deutsche Meisterschaft VfB Stuttgart), beziehungsweise sogar 21 Jahre (SPD stellt den Bundeskanzler) zurück. Das Jahr 2019 stellt für beide einen neuen Tiefpunkt dar. Der VfB Stuttgart steigt zum zweiten Mal in drei Jahren in die zweite Bundesliga ab. Die SPD kommt bei der Europawahl gerade noch auf 15,8 Prozent, ein historisches Minusergebnis.

Doch was haben beide noch gemeinsam? Gibt es überhaupt noch Hoffnung oder sind sowohl Fußball-Club als auch Partei dem Untergang geweiht?

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag:

Ähnliche Beiträge:

EU-Ratspräsidentschaft

Am 1. Juli 2020 übernimmt Deutschland für ein halbes Jahr die Ratspräsidentschaft der EU. Da arbeitet einiges an Arbeit auf die Minister, da diese Präsidentschaft vor allem durch viele organisatorische Tätigkeiten geprägt ist.

Mehr lesen...