Superscope

Künstler: Daisy & Lewis, Kitty

Genre: Blues, Rock´n´Roll, Swing

Die Londoner Band „Kitty, Daisy & Lewis” lässt in ihrem (mittlerweile vierten) Album „Superscope“ die 40er/50er Jahre erneut hochleben. Zwischen Petticoat und Pomade, lädt uns die funky, flippige Platte ein, in der Vergangenheit zu tanzen und die Musik unserer Großeltern wiederaufleben zu lassen. Dass in dem Album  wortwörtlich viel Platz für Spielraum ist, beweisen die Geschwister im Laufe der Platte nicht nur einmal. Die Mischung aus Soul und bluesigem Jazz, Rockabilly und Swing ist absolut groovy, mitreißend und zeitlos. Doch auch der Rhythmus der melancholischen Songs à la Amy Winehouse lässt einen nicht still sitzen, treibt nach vorne und macht so neugierig auf alles, was noch kommt. Genauso harmonisch wie die Melodien, ist aber auch die Dynamik innerhalb des Trios. Da den Geschwistern als Multiinstrumentalisten das musikalische Talent in die Wiege gelegt worden ist, wechseln sie sich mit Kontrabass, Gitarre und Co. einfach ab. Dadurch kann jeder einzelne den Stücken seinen ganz persönlichen Charme verleihen und die Songs strahlen voll schillernder Facetten. Den Bogen zwischen Vergangenheit und Moderne spannen „Kitty, Daisy & Lewis“ übrigens nicht nur mit ihrem Musikstil an sich: auch die analoge Aufnahmetechnik für „Superscope“ sorgt für eine Symbiose von Vintage-Chic und Retro-Glam.

 

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*