MENÜ

Wünsch mir Glück

Wünsch mir Glück

Künstler: Steiner&Madlaina

Genre: Alternative, Indie-Pop

Nora Steiner und Madlaina Pollina haben Anfang Februar mit „Wünsch mir Glück“ ihr zweites Album veröffentlicht. Dabei überzeugt das Indie-Pop-Duo aus Zürich mit einer Mischung aus Leichtigkeit und Melancholie, aber auch durch kritische Botschaften. Und nach den elf Songs wird klar, dass es das angesprochene Glück in mehreren Bereichen braucht.

Die beiden Musikerinnen kennen sich schon seit der Schulzeit. Diese haben sie in ihrer Heimat Zürich verbracht. Mit der Musik hatten die beiden schon immer zu tun, bereits in Teenagertagen standen die Frauen auf der Bühne. Madlaina Pollina erzählt: „Ich bin mit dem Musik machen aufgewachsen. Bei uns stand immer eine Gitarre rum und ich habe mich schon als Kind ganz selbstverständlich als Klavier gesetzt.“ Was überrascht, wenn man ein Auge auf die anderen Mitglieder der Familie Pollina wirft. Vater Pippo ist ein bekannter Liedermacher und Musiker, auch Bruder Julian ist seit mehreren Jahren unter dem Künstlernamen „Faber“ einem breiten Publikum bekannt.

Mit dem Album „Wünsch mir Glück“ wird deutlich, dass das Duo jedoch nicht nur versteht herausragend Musik zu machen, sondern auch durch vielfältige Texte mehrere Ebenen mit einbezieht. Thematisiert werden Herzschmerz und Trennung, aber auch Rollenbilder in der Gesellschaft. Beispielhaft stehen hierfür der Trennungssong „Prost Mein Schatz“ oder die kritischen Stücke „Wenn ich ein Junge wäre“ und „Heile Welt“. Diese beinhalten teils deutliche Worte, die jedoch charmant verpackt und mit einer gewissen Leichtigkeit transportiert werden. Auch deshalb ist die Platte (noch) ein echter Geheimtipp, der jedoch Potenzial für mehr birgt.

Ähnliche Alben:

Unthinkable

Künstler: Cloudy June

Genre: Indie-Pop, Pop

In dem Lied geht es um eine Frau, die sich in einen verführerischen Fremden verliebt und ihre Sexualität wiederentdeckt. Ich persönlich interpretiere das Lied so: Die Frau, um die es geht, beschließt, nicht mehr das Mauerblümchen zu sein und will rebellieren.

Mehr lesen...

Odyssee

Künstler: Fibel

Genre: Indie

Der Song Odyssee von der deutschen Band Fibel ist mein absoluter Lieblingssong aus dem Jahr 2021.

Schon nach den ersten paar Sekunden habe ich mich in den Klang verliebt.

Besonders nice sind die ganzen Anspielungen auf die griechische Mythologie...

Mehr lesen...

Ameland

Künstler: Kapelle Petra

Genre: Indie, Indie-Pop, Pop

Ameland: eine Nordseeinsel, die zu den Niederlanden gehört und laut einer namhaften Online-Enzyklopädie “ein beliebtes Ferien-, Reise- und Ausflugsziel für Familien, Caravancamper, Schulklassen und Ferienfreizeiten” darstellt.

Mehr lesen...

Power Up

Künstler: AC/DC

Genre: Hardrock

AC/DC ist zurück! Nach sechs Jahren Pause bringt die australische Band ihr neues Album „Power Up“ auf den Markt, das ja für viele Experten und Fans durchaus überraschend kam.

Mehr lesen...

Wir bauten uns Amerika

Künstler: Provinz

Genre: Folk-Pop, Indie Folk, Indie-Pop

Vier Jungs aus der Provinz erobern die Musikwelt. Und sie heißen auch noch so. Mit ihrem Debütalbum „Wir bauten uns Amerika“ festigen Provinz ihren Status als einer der vielversprechendsten Bands der deutschen Musikbranche.

Mehr lesen...

Golem

Künstler: Tarek K.I.Z

Genre: Genreübergreifende düstere Popmusik

Tarek K.I.Z ist der erste seiner Crew, der sich mit dem Album „Golem“ an ein Soloprojekt heranwagt. Aber kann ein K.I.Z-Album als Solo-Platte funktionieren?

Mehr lesen...