Career Weeks 1: Stellenausschreibungen

Wenn ihr im Moment auf der Suche nach einem Ferienjob, einer Anstellung oder einem Praktikum seid, dann seid ihr bei den Kanal C Career-Weeks richtig!

 

Gleich zum Auftakt gibt es an dieser Stelle einen Überblick dazu, wo und wie ihr überhaupt passende Stellenausschreibungen findet.

Die erste Anlaufstelle kann eine regionale Tageszeitung sein.  Die Vorteile: Ein Zeitungsinserat kostet die Firmen Geld, weshalb ihr ziemlich sicher davon ausgehen könnt, dass in der tagesaktuellen Zeitung auch sehr aktuelle Ausschreibungen sind. Außerdem bieten sie einen guten Überblick um regionalen Arbeitsmarkt.

Natürlich hilft auch das Internet weiter. In erster Linie könnt ihr alle gängigen Jobbörsen und Netzwerke nutzen. Xing, Monster und Stepstone sind hier die gängigen Anlaufstellen. Ihr könnt dort ganz einfach ein Profil anlegen und euch bereits im Vorfeld präsentieren. Solltet ihr das Interesse eines Recruiters geweckt haben, dann kann es hilfreich sein, wenn bereits ein aktueller Lebenslauf zum Download zur Verfügung steht.

Doch wie immer im Internet solltet ihr vorsichtig sein, welche Daten ihr freigebt und euch darüber erkundigen was für wen sichtbar sein wird. Hier kann es sonst schnell zu unangenehmen Folgen kommen. Hier einige Links und Homepages zur Jobsuche:

Jobs.Meinestadt bietet, ähnlich wie die Zeitung einen schönen Überblick auf den regionalen Stellenmarkt.

Xing ist eines der bekanntesten und beliebtesten sozialen Karriere-Netzwerke. Super ist zum Beispiel auch der Lebenslauf-Editor. Ein kostenfreies Profil bietet einen guten Einstieg, für mehr Funktionen müsst ihr allerdings zahlen. Das muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden.

Stepstone und Monster funktionieren ähnlich.

 

Zu guter Letzt bieten Firmen auf ihrer Homepage meistens eine Karriererubrik an, über die ihr euch sogar gleich bewerben könnt. Der größte Vorteil ist aber, dass nicht selten ein Ansprechpartner für die Stellen angegeben ist, wodurch ihr mit einem netten Anruf bereits ersten Kontakt aufnehmen könnt.

Noch mehr Tipps rund um den Stellenmarkt hört ihr im Beitrag!

Nächste Woche:

5 Tipps für eure Bewerbung! Am Montag on air und ab Donnerstag hier auf der Homepage.

Schlagworte:
Teile diesen Beitrag:

Ähnliche Beiträge:

Aus der Reihe: MODULAR 2018

Unsere Redakteurin Nadja hat die Rap-Gruppe Rapatoi auf dem Modular-Festival interviewt. Die gibts eigentlich schon seit mehr als 15 Jahren.
Warum die sympatischen – nennen wir sie – „Rap-Opas“ aber eine mehrjährige Pause gemacht haben und was die freestylemäßig so drauf haben, das hört ihr hier. Mehr lesen!

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*