Unsere kulinarischen Tipps für die Zucchini Zeit

Es ist wieder Zucchini Zeit und das Gemüse gibt es massig und vor allem super günstig (circa 0,80 €) im Supermarkt um die Ecke. Was man alles mit Zucchinis anstellen kann, darüber kann man streiten. Die essenzielle Frage in unserer Sendung war: Zucchini gegrillt oder im Kuchen?

Unsere Moderatorin Nadja mag ihre Zucchinis gerne auf dem Grill. Dafür schneidet sie die Zucchini in dickere Scheiben und bereitet für die Marinade gehackte Knoblauch bisschen Paprikapulver, Salz und (je nach Geschmack) Rosmarin vor. Das ganze wird dann mit Olivenöl gemischt und mit einem Pinsel auf die Zucchini aufgetragen. Danach ist die Zucchini startklar für den Grill! Ist die Zucchini gegrillt, kann optional das restliche Öl nochmal aufgepinselt werden. Wir empfehlen dazu bisschen Salz, Pfeffer und Brot dazu! Bon appetit!

Caro dagegen will die Zucchini lieber in veganen Kuchen verarbeiten. Das geht? JA, das geht! Dafür braucht ihr eine bis eineinhalb kleine Zucchinis, die ihr erstmal klein raspeln müsst. Zu dem Zucchini-Brei 160 ml Rapsöl, 100 g Rohrzucker, 1 Pck Vanillezucker,  1 Pck Backpulver, 2 EL Chia- oder Leinsamen, 1 TL Zimt (sehr wichtig), eine Prise Salz, circa 50 ml Wasser. Optional könnt ihr auch noch einen Schuss Zitronensaft reinspritzen und 2 EL Kakao für einen schokoladigen Geschmack beimischen.  Je nachdem wie groß eure Springform ist, müsst ihr den Kuchen bei 180°C ca. 30-40min backen. Danach gut abkühlen lassen und genießen!

Welches Rezept findet ihr besser? Wie bereitet ihr eure Zucchini vor (#zoodles)? Sagt uns eure Meinung auf facebook oder instagram!

 

 

Schlagworte:
Teile diesen Beitrag:

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*