MENÜ

Noah Hegge

Noah Hegge

Mit sieben Jahren hat Noah Hegge mit dem Kanuslalom im Kajak Einer begonnen, mit 23 Jahren geht er nun bei der Weltmeisterschaft in seiner Heimatstadt Augsburg an den Start. Der Kanute redet vor der WM im Interview über Ziele, über das Leben im Spitzensport und über seine eigenen Stärken.

Hegge verrät außerdem, wie er in seiner Freizeit abschaltet. Auch über das eigene Gefühl bei Wettkämpfen gibt er einen Einblick. Denn in seiner Sportart entscheiden Feinheiten über einen Spitzenplatz oder das Aus in der Qualifikation. Den perfekten Lauf möchte er nun bei der Weltmeisterschaft schaffen, die auf dem Kanal stattfindet, auf dem Hegge selbst alles gelernt hat. Zählen kann er dabei auf die zahlreiche Unterstützung aus dem Freundeskreis und von seiner Familie, die keinen langen Anfahrtsweg zur WM haben.

Vor der WM in Augsburg haben wir auch weitere Interviews geführt: Hier geht es zu den Gesprächen mit Hannes Aigner,  Sideris Tasiadis und Elena Lilik.

Schlagworte:

Ähnliche Beiträge:

Elena Lilik

Wenn Elena Lilik über die anstehende Weltmeisterschaft in Augsburg redet, ist ihr die Vorfreude schnell anzumerken. Im Jahr 2021 wurde sie in Bratislava bereits Weltmeisterin im Canadier und Vizeweltmeisterin im Kajak.

Mehr lesen...

Hannes Aigner

Mit Hannes Aigner ist im Kanuslalom immer zu rechnen. Das hat er bei Olympia 2021 in Tokio wieder unter Beweis gestellt, als er die Bronzemedaille gewonnen hat. Nun steht für den Augsburger die Heim-WM im Juli auf dem Programm.

Mehr lesen...

rette_rette_fahrradkette

Unter dem Motto „Wir radeln, ihr rettet!“ haben die zwei Schwestern Ana und Ida eine Fahrradreise vom Unterallgäu bis nach Zentralasien gemacht, um für jeden geradelten Kilometer Spenden zu sammeln für die Seenotrettungsorganisation Seawatch.

Mehr lesen...