MENÜ

Eine Zerstörung ohne Rezo

Eine Zerstörung ohne Rezo

Im Jahr 2019 wurde noch darüber diskutiert, ob ein YouTube-Video von „Rezo“ CSU und CDU zerstören kann. Mittlerweile haben sich manche Abgeordnete dieser Zerstörung selbst angenommen. Mit der Maskenaffäre schaden die handelnden Akteure jedoch nicht nur der eigenen Partei, sondern auch dem Vertrauen der Menschen in die Politik. Unser Redakteur Fabian kommentiert die Folgen dieses Skandals, in dem sich unter anderem die Politiker Georg Nüßlein (CSU) und Nikolas Löbel (CDU) bereichert haben sollen.

Während einer der schwersten Krisen des Landes, in der viele Teile der Gesellschaft um ihre Existenz bangen müssen, bereichern sich die Abgeordneten durch ihre Geschäfte mit Schutzmasken. Durch hohe Beraterhonorare und Provisionszahlungen sollen Nüßlein und Löbel mehrere Hunderttausend Euro verdient haben.

Einzelfälle scheinen das leider nicht zu sein, da auch gegen andere Abgeordnete der Union Ermittlungen aufgenommen wurden. Es bleibt ein erschreckendes Bild. Das Motto der Herren scheint trotz der schweren Krise zu sein: Mein Wohl, statt Gemeinwohl. Der Schaden ist groß. Der Vertrauensverlust betrifft freilich auch engagierte und ehrliche Politiker*innen sowie Menschen, die in einer sehr angespannten Situation ohnehin schon kritisch der Politik gegenüberstehen. Die eigene Partei leidet auch noch massiv unter dem Verhalten. In Umfragen gehen die Werte von CSU und CDU bedrohlich dem Abgrund entgegen. Überraschen sollte das in der Union niemanden.

Schlagworte:

Ähnliche Beiträge:

Lieber Jens Spahn

Gibt es schönere Dinge, als im Moment Gesundheitsminister zu sein? Definitiv.
Gäbe es trotzdem Möglichkeiten, den Job besser zu erledigen? Noch definitiver.
Deshalb habe ich Dir, lieber Jens, einen ganz persönlichen Brief geschrieben.

Weißt du...

Mehr lesen...

Dschungelshow 2021

Das Dschungelcamp 2021 ist wie die Outfits von Olivia Jones – ausgefallen. Zum Glück hat RTL einen Ersatz in Petto: „Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“. Kann dieses Ersatzformat dennoch überzeugen?

Mehr lesen...