Maxi Kroh

Maxi Kroh

Position im C:

Redakteur, Moderator, Leiter Musikredaktion

Studiengang:

Geschichte und Germanistik

Wieso ich bei Kanal C bin:

Weil ich neben meinem harten Uni-Alltag (hahahahaha) noch eine Abwechslung gesucht hab, bei der ich mich produktiv für irgendwas engagieren kann.

Über mich:

Geboren in Neu-Ulm, aufgewachsen in Ravensburg. Nach einer unfassbar erfolgreichen Schulkarriere folgte zum Wintersemester 2016/17 der Transfer nach Augsburg und damit in die Deutsche Bildungselite. Zum Sommersemester hab ich dann den nächsten Karriereschritt gewagt und bin seitdem Redaktionsmitglied bei Kanal C. Dort einen klassischen Kimmich gemacht und auf mehreren Positionen einsetz- und jederzeit anspielbar. Erst als Leiter der Nachrichtenredaktion, dann anderthalb Jahre als Redaktionsleiter und seit November als Leiter der Musikredaktion.

Beiträge

Maxis Lieblingslieder 2017

Deutschland, das Land der Dichter und Denker. Das Land von Ausnahmemusikern wie Bach oder Beethoven. Was ist davon im Jahr 2017 übrig geblieben? Unser Redakteur Maxi präsentiert seine „Lieblingslieder“.

Nun ja...

Mehr lesen...

Confederations Cup

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist mit einem 3:2-Sieg über Australien in den Confederations Cup in Russland gestartet. Unser Redakteur Maxi hat sich das Spiel angesehen und war bei uns im Studio.

Vom 17. Juni bis zum 2.

Mehr lesen...

Antimarteria

Nur wenige Tage nach seinem Album „Roswell“ hat der Rapper Marteria auf YouTube den Film „Antimarteria“ veröffentlicht. Unser Redakteur Maxi hat ihn sich für euch angeschaut.

Mehr lesen...

Alben

Alle gegen Alle

Künstler: Zugezogen Maskulin

Genre: Deutschrap, Hiphop, Rap

Aus „Alles brennt“ wird „Alle gegen Alle“. So heißt nämlich das zweite Album des Berliner Rapduos Zugezogen Maskulin. Die Rapper sparen auf den 12 Stationen nicht mit mal ironischen...

Mehr lesen...

Tru

Künstler: Cro

Genre: Deutschrap

Unser Album der Woche beschäftigt sich vor allem mit einer Frage: Was macht eigentlich Cro? Beziehungsweise: Was hat Cro die letzten Jahre gemacht? Mehr als drei Jahre sind vergangen seit seinem letzten Album „Melodie“.

Mehr lesen...

Live For The Moment

Künstler: The Sherlocks

Genre: Indie-Rock, Rock

Die Sherlocks nehmen uns auf ihrem Debütalbum „Live For The Moment“ mit auf eine Zeitreise. Auf den ersten Blick zumindest. Denn da erinnern Band und Platte schon ein bisschen an die klassische Britrock-Zeit in den 90er.

Mehr lesen...

Hug of Thunder

Künstler: Broken Social Scene

Genre: Indie-Pop

Unser Album der Woche kommt diesmal von alten Hasen aus dem Indie-Game. Nach sieben Jahren Pause melden sich Broken Social Scene mit ihrem sechsten Studioalbum „Hug of Thunder“ zurück.

Mehr lesen...