Maxi Kroh

Maxi Kroh

Position im C:

Redakteur, Moderator, Leiter Musikredaktion

Studiengang:

Master Historische Wissenschaften

Wieso ich bei Kanal C bin:

Nach einer Zoom-Konferenz mit der Bundeskanzlerin wurde entschieden, dass ich den Systemmedien und der Staatspropaganda vom Standort Augsburg aus am besten dienen kann.

Über mich:

Nach dem NLZ in Ravensburg folgte zum Wintersemester 2016/17 der Transfer nach Augsburg und damit in die Erstklassigkeit. Zum Sommersemester hab ich dann den nächsten Karriereschritt gewagt und bin seitdem Redaktionsmitglied bei Kanal C. Dort einen klassischen Kimmich gemacht und auf mehreren Positionen einsetz- und jederzeit anspielbar. Erst als Leiter der Nachrichtenredaktion, dann anderthalb Jahre als Redaktionsleiter und seit November als Leiter der Musikredaktion.

Beiträge

32 x Beethoven

Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven hat BR-Klassik ein ganz besonderes Geschenk parat: Der Pianist Igor Levit und sein Freund Anselm Cybinski laden in ihrem Klavierpodcast ein auf eine Reise in Beethovens Sonaten.

Mehr lesen...

Alben

Wir bauten uns Amerika

Künstler: Provinz

Genre: Folk-Pop, Indie Folk, Indie-Pop

Vier Jungs aus der Provinz erobern die Musikwelt. Und sie heißen auch noch so. Mit ihrem Debütalbum „Wir bauten uns Amerika“ festigen Provinz ihren Status als einer der vielversprechendsten Bands der deutschen Musikbranche.

Mehr lesen...

Millennium

Künstler: Juse Ju

Genre: Deutschrap

Juse Ju bleibt sich auf unserem Album der Woche „Millennium“ treu. Am Stärksten ist der Deutschrapper immer dann, wenn er persönliche Geschichten erzählt.

Autobiographische Songs gibt’s auf dem neuen Album wieder einige.

Mehr lesen...

Golem

Künstler: Tarek K.I.Z

Genre: Genreübergreifende düstere Popmusik

Tarek K.I.Z ist der erste seiner Crew, der sich mit dem Album „Golem“ an ein Soloprojekt heranwagt. Aber kann ein K.I.Z-Album als Solo-Platte funktionieren?

Mehr lesen...

Abbruch Abbruch

Künstler: Antilopen Gang

Genre: Deutschrap

Die Antilopen Gang ist zurück mit einem neuen Album. Das heißt „Abbruch Abbruch“ und diesmal haben die drei sich die Latte selber ziemlich hoch gelegt.

Sie haben im Vorfeld gesagt, dass die Antilopen Gang noch nie so gut geklungen hat.

Mehr lesen...